NEUSTART MITTE 200
Harburg neu denken!

Zum Informationssystem der Bezirksversammlung Harburg

Hier finden Sie im Kalender alle Sitzungstermine mit weiterführenden Links zu den Sitzungsunterlagen (Tagesordnungen, öffentliche Drucksachen und Niederschriften). Unter den Menüpunkten „Bezirksversammlung", „Ausschüsse" und „Fraktionen" finden Sie Informationen zu den jeweiligen Gremien.

 

 

Nicht auf die ‚Lange Bank‘ geschoben – Neue Bänke für die Fischbeker Heide

Im Mai des vergangenen Jahres forderten Arend Wiese und Holger Böhm, Bezirksabgeordnete der SPD aus Neugraben-Fischbek, dass marode Ruhebänke im Naturschutzgebiet Fischbeker und Neugrabener Heide saniert und zusätzliche Bänke aufgestellt werden. Jetzt kommt Bewegung in die Angelegenheit. Die Umweltbehörde wird im laufenden Jahr 15 Bänke erneuern und zwei zusätzliche Bänke neu errichten. Für weitere 7 Bänke ist die Erneuerung im kommenden Jahr geplant.

„Es ist positiv, dass die Erneuerung jetzt angegangen wird“, finden die beiden SPD-Politiker, „und richtig erfreulich ist, dass unser Wunsch auch umgesetzt werden soll, hier Verbesserungen für Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität umzusetzen, indem eine besonders attraktive und steigungsarme Spazierroute gestaltet werden soll, bei der Bänke in regelmäßigen, kurzen Abständen aufgestellt werden.“

Diese Route soll von den Parkplätzen Hogenbrook/Schnuckendrift beziehungsweise Babenbrook/Scharlbarg ca. 1 km in Richtung Süden, entweder auf östlicher Seite (Fischbektal) oder westlicher Seite des ehemaligen Fischbek-Bachbetts, und anschließend wieder Richtung Norden zurück zum Parkplatz führen. Auf dieser ca. 2 km langen Strecke, die an verschiedenen Stellen zudem auch abgekürzt werden kann, befinden sich aktuell acht Bankstandorte im Abstand von minimal ca. 100 m, maximal ca. 500 m. Bei den zu ersetzenden Bänken sollen die Abstände zueinander gleichmäßig angepasst werden. Zielstellung ist es, bis 2020 jeweils im Abstand von etwa 250 m eine Ruhebank aufzustellen bzw. zu ersetzen.

Insgesamt 65 Bänke umfasst der heutige Bestand im Naturschutzgebiet Fischbeker Heide. 15 davon sind in einem derart schlechten Zustand, dass sie schon jetzt erneuert werden müssen, weitere 7 halten noch bis zum kommenden Jahr durch, 9 schaffen es wohl noch bis in den Erneuerungsdurchgang 2019/20. Immerhin ist mit 34 Bänken noch mehr als die Hälfte in einem guten Zustand. Sie bestehen durchweg aus Holz, sodass sie witterungsbedingt nach einer gewissen Zeit ausgetauscht bzw. repariert werden müssen. Auch künftig sollen die Bänke aus Holz gestaltet werden, da sich dieses Naturmaterial am besten in das umgebende Landschaftsbild einfügt.

Jürgen Heimath
Fraktionsvorsitzender

08.02.2017